Saunatipps
Saunafibel

Tipps und Wissenswertes zur Sauna

Hei!

Woher kommt die Sauna?

Die Geschichte der Sauna reicht bis in die Steinzeit zurück. Bei der ersten Sauna handelte es sich noch um Erdlöcher, die mit heißen Steinen erwärmt und mit Wasser begossen wurden. Unsere Saunatradition entspringt der finnischen Kultur. Mit der Olympiade 1936 wurde den finnischen Sportlern auf Wunsch eine Sauna im olympischen Dorf errichtet. Dieses Ereignis war der Durchbruch der Sauna in Deutschland.

(Quelle: Saunaglossar.de)

Vor der Sauna

Vor dem ersten Saunagang: unbedingt abduschen und abtrocknen. So vermeiden Sie die Abkühlung des Körpers durch die Wassertropfen und fördern eine schnellere Schweißproduktion.

Warum nackt?

Aus hygienischen Gründen geht man nackt und lediglich mit einem Handtuch bekleidet in die Sauna.Textilien nehmen den Schweiß auf und dies dämpft den Verdunstungs- und Kühlungseffekt. Darüber hinaus sammeln sich auf diesem Weg Pilze und Bakterien an.

Kontaktlinsen in der Sauna?

Generell spricht nichts dagegen, denn Kontaktlinsen behalten die Körpertemperatur. Dennoch hinterher gründlich reinigen und beim Tauchbad die Augen schließen.

Bier beim Saunieren?

Alkohol ist eine Kreislaufbelastung für den Körper. Er erweitert die Blutgefäße zusätzlich, sodass das Herz mehr leisten muss, um den Körper zu durchbluten. Aber nach dem Saunabad, wenn Sie sich zuvor mit ausreichend Flüssigkeit und Mineralstoffen versorgt haben, ist ein kühles Bier im Gastronomiebereich erlaubt.

Unbedingt beachten

Anfänger: nichts überstürzen: 8-10 Minuten.
Profis
: maximal 15 Minuten pro Durchgang.

Die letzten 3 Minuten im Sitzen genießen, um den Kreislauf vorzubereiten.

Grüß Gott, Servus, Hallo.

Zum allgemeinen "Sauna-Knigge": Das Grüßen beim Betreten der Sauna wird sehr gern gesehen. Wir empfehlen zusätzlich die höfliche Frage: „Ist dieser Platz noch frei?“

Handtuch nicht vergessen

Dies hat hygienische Gründe. Achten Sie bitte auf die richtige Größe Ihres Handtuch. Wählen Sie es so, dass Sie sich in der Sauna darauf setzen oder legen können, sodass der Schweiß nur in das Handtuch und nicht auf die Saunabank gelangt.

Zwischen den Gängen

Kühlen Sie sich unter der Dusche ab, suchen Sie Regeneration und Entspannung an der frischen Luft oder hüpfen Sie in unseren Naturbadeteich, denn die Temperaturunterschiede trainieren das Immunsystem.

Tun Sie worauf Sie Lust haben!

Genießen Sie die angenehmen Temperaturen und entspannen Sie sich im Saunabereich. Falls noch Fragen offen sind, stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Saunabereich gerne zur Verfügung.