WLAN-Hilfe

Was tun bei häufigen WLAN-Abbrüchen?

 Die WLAN-Verbindung zwischen einem oder mehreren WLAN-Geräten (z.B. Notebook, Smartphone, Tablet) und der FRITZ!Box bricht häufig ab? Unter Umständen kann die WLAN-Verbindung dabei erst nach Deaktivieren und erneutem Aktivieren des WLAN-Funknetzes oder nach einem Neustart der FRITZ!Box wieder hergestellt werden?

Dabei wird in den Ereignissen der FRITZ!Box eventuell eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

„WLAN-Anmeldung ist gescheitert ([…] GHz): Autorisierung fehlgeschlagen.“
„WLAN-Gerät wird abgemeldet ([…] GHz): WLAN-Gerät antwortet nicht. MAC-Adresse: […] (#0302).“

 

Ursache:


Die Qualität der WLAN-Verbindung wird beeinflusst durch bauliche Gegebenheiten (z.B. Stärke und Armierung der Wände), durch das verwendete WLAN-Gerät sowie durch andere Funkgeräte in der Umgebung (u.a. Mikrowelle, DECT-Telefon, Babyfon, Funklautsprecher).
Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle Betriebssystem FRITZ!OS.  Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn die „Erweiterte Ansicht“ der Benutzeroberfläche (oben/rechts auf „…“ → Erweiterte Ansicht) aktiv ist.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1. Aktuelles FRITZ!OS installieren

2. Aktuellen Treiber installieren

3. Name des WLAN-Funknetzes (SSID) ändern

4. Maximale Sendeleistung einstellen

5. WLAN-Geräte optimal positionieren

6. Störquellen ermitteln

7. Optimalen Funkkanal einstellen

8. WLAN-Verbindung über 5 GHz-Frequenzband herstellen (7390 & 7490)

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg