Stadtwerke passen Wassertarif an

(vom 22.11.2007)

Nach sechs Jahren konstanter Tarife hebt die Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgungs GmbH zum 1. Januar 2008 die Wasserpreise an. Zukünftig müssen die Bürgerinnen und Bürger sieben Cent pro Kubikmeter (m³) mehr für das Wasser zahlen. Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 150 m³ pro Jahr ergeben sich somit Mehrkosten von 10,50 Euro im Jahr.

„Die Anlagen der Wasserversorgung sind sehr energieintensiv. Wir benötigen für unsere Wasserwerke und unsere Pumpen ca. 2,8 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr. Da wir uns nicht von den steigenden Strompreisen abkoppeln können, müssen auch wir für unseren eigenen Bedarf mit deutlich höheren Kosten als vor sechs Jahren kalkulieren." so Klaus Rubach, Geschäftsführer der Stadtwerke Bamberg.

Die Stadtwerke begründen die Preissteigerung auch mit den sonstigen gestiegenen Kosten und verweisen auf die im Vergleich zu anderen Städten in Oberfranken immer noch günstigen Wassertarife für Bamberg.

„Der Preis in anderen oberfränkischen Städten liegt zum Teil schon über zwei Euro pro m³. Unsere Kunden erhalten 1.000 Liter bestes Trinkwasser zu einem Preis von 1,55 Euro. Das ist gerade so viel, wie ich in einer Gaststätte für 0,2 Liter Mineralwasser bezahlen muss." hebt Klaus Rubach abschließend die Wasserqualität und das Preis-Leistungsverhältnis hervor.

Stadtwerke Bamberg
Energie- und Wasserversorgungs GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg