Veröffentlichung der Gastarife durch das Bundeskartellamt

(vom 04.01.2007)

Am 3. Januar 2006 wurde durch das Bundeskartellamt ein Preisvergleich zwischen den bundesdeutschen Gasversorgern mit Preisstand 15. November 2006 veröffentlicht. In diesem sind die Stadtwerke Bamberg bei einem Jahresbedarf von 20.000 kWh auf Platz 367 von 739 Unternehmen aufgeführt. „Natürlich ist es unser Bestreben, unseren Kunden in Bamberg das Gas zu vernünftigen Konditionen zu liefern und ein Platz im Mittelfeld wird unserem eigenen Anspruch nach einer sicheren und kostengünstigen Versorgung nicht gerecht." erläutert Horst Ziegler, Leiter der Abteilung Marketing und Vertrieb bei den Stadtwerken Bamberg.

Vielmehr sind die Stadtwerke bestrebt, bei der Gaslieferung in Bayern und deutschlandweit zu den günstigeren Anbietern zu zählen. „Preisvergleiche zu einem Stichtag sind zwar ein erstes Indiz dafür, ob ein Versorger preiswert oder teuer ist, eine 100%ige-Sicherheit können sie aber nicht liefern. Beispielsweise waren wir nach einer Aufstellung des Westdeutschen Rundfunks im Oktober 2005 der günstigste Anbieter in ganz Bayern." so Horst Ziegler weiter.
Ein genauerer Blick in die Veröffentlichung zeigt auch, wie eng die einzelnen Versorger beieinander liegen. Zwischen Platz 200 und Platz 500 liegt eine Preisdifferenz von lediglich 52 Euro pro Jahr.
Aufgrund der sinkenden Ölpreise in den letzten Monaten haben die Stadtwerke Bamberg bereits Mitte November angekündigt, dass die Tarifpreise zum 1. Januar 2007 um netto 0,14 Ct/kWh gesenkt werden. Berücksichtigt man diesen Nachlass rücken die Stadtwerke in der Statistik deutlich nach vorne. Auch der Ausblick in die Zukunft ist vielversprechend. Sollte die sich der Ölpreis auf dem aktuellen Niveau stabilisieren, ist zum 1. April 2007 mit einer weiteren Preissenkung zu rechnen. Diese Aussicht und die Entwicklung in Weißrussland zum Jahresende 2006 zeigen deutlich auf, dass bei der oftmals kritisierten Bindung der Gaspreise an den Ölpreis die Chancen und Risiken sehr eng beieinander liegen.

Stadtwerke Bamberg
Energie- und Wasserversorgungs GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg