Brand in der Umspannstelle Eichelsee trennte Wildensorg am frühen Morgen von der Stromversorgung

(vom 02.06.2008)

Durch einen Kurzschluss am 20-kV-Endverschluss in der Umspannstelle Eichelsee kam es heute um 5.30 Uhr zu einem Brand am Kabelendverschluss. Durch den automatischen Netzschutz wurde das Versorgungsgebiet Wildensorg für eine Stunde von der Stromversorgung getrennt.

Anwohner in der Nähe der Umspannstelle Eichelsee entdeckten in den frühen Morgenstunden Rauch und Flammen an der Trafostation und alarmierten sofort die Feuerwehr. Auch der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Bamberg war sofort an Ort und Stelle, so dass der Brand in der Umspannstelle in kürzester Zeit durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Der Kurzschluss verursachte zusätzlich einen Spannungseinbruch im Millisekundenbereich, der auch im Berg- und Inselgebiet wahrgenommen wurde. Die Stadtwerke Bamberg leiteten sofort entsprechende Maßnahmen ein, so dass die Bewohner von Wildensorg eine Stunde später wieder mit Spannung und damit mit Strom versorgt waren.

Die Reparaturen an der Trafostation laufen zurzeit auf Hochtouren. Die Anwohner haben jedoch mit keinen weiteren Einschränkungen zu rechnen.

Stadtwerke Bamberg
Energie- und Wasserversorgung GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg