Ermittlungen zur Ursache des Brandes im Verkehrsbetrieb der Stadtwerke sind abgeschlossen

(vom 03.06.2008)

Nach dem Brand in der Werkstatthalle des Verkehrsbetriebes der Stadtwerke Bamberg in der Nacht zu Dienstag, bemühten sich Polizei und Sachverständige um die Aufklärung der Brandursache und die Abschätzung des Schadens. Vorkehrungen zum Schutz der Mitarbeiter und zur Sicherstellung des reibungslosen Fahrbetriebs wurden getroffen.

Die Freiwillige Feuerwehr Bamberg musste am Vormittag ein zweites Mal ausrücken, um eine Rauchentwicklung im Reifenbereich einer der beschädigten Busse unter Kontrolle zu bringen. Zu dieser Zeit befand sich die Polizei am Brandort, um die Ursache des Brandes zu klären. Laut Polizeibericht entzündete sich das Feuer aufgrund eines technischen Defekts. Brandstiftung schließt die Polizei aus.

Das Ausmaß des Schadens an den betroffenen vier Bussen und dem Gebäude wird derzeit ermittelt. Schätzungen zufolge wird sich der Schaden auf circa 1 Mio. Euro belaufen. Genauere Angaben können erst nach Begutachtung durch die Sachverständigen gemacht werden. Die Untersuchungen werden im Laufe der Woche abgeschlossen.

Das Gebäude ist nach ersten Untersuchungen des Statikers nicht einsturzgefährdet. Die Luft wurde auf eventuelle gesundheitsgefährdende Bestandteile geprüft. Aufgrund der großen Rußkonzentration und zum Schutz der Mitarbeiter dürfen derzeit im Inneren des Gebäudes vorerst keine schweren Arbeiten verrichten werden. Am Nachmittag traf eine Schadenssanierungsfirma ein, die den Schaden in der Halle beurteilt. Im Anschluss daran begannen die Aufräum- und Instandsetzungsarbeiten. Um die Arbeiten in der Werkstatt schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können, wird der unbeschädigte Werkstattbereich vom beschädigten Teil des Gebäudes getrennt, so dass voraussichtlich bis Ende dieser Woche mindestens zwei Reparaturgruben ohne Gefahr für die Mitarbeiter wieder genutzt werden können.

Die Fahrgäste haben derweil mit keinerlei Einschränkungen des Busbetriebes zu rechnen. Damit der reibungslose Fahrbetrieb auch bei der Wartung der vorhandenen Busse sichergestellt wird, werden zunächst Ersatzbusse organisiert, die übergangsweise in den Dienst des Verkehrsbetriebes gestellt werden.

Stadtwerke Bamberg
Verkehrs- und Park GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg