Sandstraße erstrahlt dank neuer Beleuchtung

(vom 18.02.2008)

Ein Blick in die nächtliche Obere Sandstraße verrät: die denkmalgeschützten und alten Gebäude erstrahlen in neuem Glanz. Torbögen wirken plastischer, Schaufenster attraktiver und Hausecken heben die Architektur der Straße angenehm hervor.

Das Lichtinszenierung durch das Lichtplanungsbüro licht / raum / stadt hat die schönen Ecken der Straße attraktiviert. Nicht nur Touristen sind begeistert. Auch Anwohner und Geschäftsinhaber in der Oberen Sandstraße loben das neue Spiel von Licht und Schatten.

Die Stadtwerke Bamberg haben im vergangenen Jahr die Ideen des Lichtplaners umgesetzt.

Im November 2007 konnte der erste Bauabschnitt in der Oberen Sandstraße fertig gestellt werden. Die Stadtwerke Bamberg bauten acht Überspannungsleuchten ein. Diese Leuchten werden in Zukunft in allen schmalen Straßen und Gassen in Bamberg eingebaut werden.

Insgesamt 22 Leuchtdioden-Bodeneinbaustrahler (LED-Technik) montierten die Stadtwerke zur Anstrahlung von Torbögen. „Die Anbringung solcher Strahler ist nicht einfach. Die Bohrungen in den Granitplatten müssen millimetergenau gebohrt werden" erklärt, Theo Bogdan, Sachgebietsleiter Projektierung bei den Stadtwerken Bamberg. Diese Strahler können Torbögen optimal ausleuchten und der Bogenabschluss erhält ebenfalls Licht.

Im Bereich rund um den Grünhundsbrunnen wurden vier Wandleuchten angebracht, die die Natursteinmauern hervorhebt.

Im Frühjahr beginnt der zweite Bauabschnitt mit Kanalarbeiten in der Oberen Sandstraße vor der Elisabethenkirche. Diese dauern voraussichtlich bis zum 23. Mai. Ab dem 26. Mai wird die Umsetzung des Lichtkonzeptes in der Oberen Sandstraße fortgesetzt und weitere Bodeneinbaustrahler montiert.

Stadtwerke Bamberg
Energie- und Wasserversorgungs GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg