Stadtwerke Bamberg übergeben Spende an Erzdiözese Bamberg

(vom 12.11.2008)

ScheckübergabeEinen Scheck über 1.500 Euro erhielt heute Dr. Manfred Böhm, Leiter der Arbeitnehmerpastoral der Erzdiözese Bamberg, aus den Händen von Klaus Rubach, Geschäftsführer der Stadtwerke Bamberg, und Hannes Porzelt, Betriebsratsvorsitzender. Das Geld geht in den Erzbischöflichen Solidaritätsfonds für Arbeitslose.

„Es ist mir eine besondere Freude diesen Scheck übergeben zu dürfen, denn das Geld kommt direkt von unseren Mitarbeitern", so Rubach bei der Übergabe heute Morgen im Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Bamberg. Bei der Spende handelt es sich um die Tombolaeinnahmen des diesjährigen Mitarbeiterfestes der Stadtwerke, die für den Solidaritätsfonds großzügig aufgerundet wurden.
1996 von Erzbischof Dr. Karl Braun ins Leben gerufen, unterstützet der Fonds Menschen, die aus verschiedenen Gründen schon länger ohne Arbeit sind. Diese finden oft besonders schwer eine Anstellung.
Unter dem Motte „einfach geben - doppelt helfen" verdoppelt die Erzdiözese seit 2000 alle eingehenden Spenden. Durch die Spenden konnten bereits 340 zusätzliche Arbeitsplätze bei kirchlichen Gemeinden, Verbänden und Einrichtungen finanziert werden. „Wir bedanken uns auch im Namen aller Betroffenen sehr für die großzügige Spende. Sie geben mit Ihrer Spende neue Hoffnung, Perspektiven und Selbstvertrauen", freute sich Böhm.

STWB Stadtwerke Bamberg GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg