Stadtwerke warnen vor Trickbetrügern

(vom 26.06.2008)

Immer wieder beschaffen sich Trickbetrüger Zugang zu Privatwohnungen, indem sie sich als Mitarbeiter der Stadt oder Stadtwerke ausgeben. Wie man Schwindlern am besten auf die Schliche kommt, erläutert Stephan Mesenhuber, Sachgebietsleiter Ablesung und Abrechnung bei den Stadtwerken Bamberg: „Lassen Sie sich auf jeden Fall den Ausweis zeigen. Unsere Ableserinnen und Ableser haben einen Ableser- bzw. Dienstausweis, der sie als Mitarbeiter der Stadtwerke identifiziert." In der Regel kommt der Ableser jedes Jahr im gleichen Monat zwischen Februar und November. Auch die Zähler von Kunden, die den Energieversorger gewechselt haben, werden abgelesen. Im Servicezentrum am ZOB können sich die Kunden über den Ablesezeitraum in der Zeit von Montag bis Freitag, 7:00 - 18:00 Uhr (Telefon 0951 77-4900) informieren.

Kleine Unaufmerksamkeiten nutzen Betrüger aus, um die Wohnung nach Wertsachen zu durchsuchen. Mit gezielten Ablenkungsmanövern versuchen die Gauner die Gutgläubigkeit der Bürger auszunutzen. „Keiner unserer Ableser wird Sie jemals bitten, die letzte Abrechnung herauszusuchen. Denn er kommt nur zum Ablesen der Zählerstände. Lassen Sie sich daher nicht ablenken, sondern begleiten Sie den Ableser von der Haustür zum Strom-, Gas- oder Wasserzähler und wieder hinaus", empfiehlt Mesenhuber.

Stadtwerke Bamberg
Energie- und Wasserversorgungs GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg