Bamberg leuchtet in der Adventzeit „grün“

(vom 11.11.2009)

Weihnachtsbeleuchtung wird ausschließlich mit Ökostrom betrieben

Erstmals in diesem Jahr wird die Bamberger Weihnachtsbeleuchtung mit Ökostrom der Stadtwerke Bamberg betrieben. Dadurch werden stattliche 4,35 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) eingespart. Das teilten am Donnerstag Klaus Rubach, Geschäftsführer der Stadtwerke Bamberg, und Klaus Stieringer vom Stadtmarketing Bamberg zur Neuauflage des „Bamberger Bündnisses für die Weihnachtsbeleuchtung" mit.
„Der Umwelt- und Klimaschutz ist eines unserer zentralen Unternehmensziele. Als erster Ansprechpartner für eine nachhaltige Energieversorgung in der Stadt versteht es sich für uns von selbst, auch bei der Weihnachtsbeleuchtung auf CO2-frei produzierten Strom zu setzen" , unterstrich Klaus Rubach die Entscheidung, die Weihnachtsbeleuchtung in Bamberg zu 100 % mit Ökostrom aus nachhaltiger Erzeugung zu betreiben. Dadurch wird soviel CO2 eingespart wie zwei Einfamilienhäuser in einem Jahr für die Stromversorgung verbrauchen, zwei Kleinwagen an CO2 bei 15.000 Km Laufleistung in einem Jahr ausstoßen oder ein Urlauber mit drei Urlaubsflügen von Nürnberg nach Mallorca und wieder zurück verursacht.
Der Ökostrom der Stadtwerke Bamberg, „BestNatur" kommt aus Bayerischen Laufwasserkraftwerken (Flusswasser wird durch eine Turbine geleitet und so Strom erzeugt) und ist vom TÜV zertifiziert.
Bamberg wird also in diesem Jahr zur Weihnachtszeit heller und ökologischer erstrahlen. Möglich wird das durch das Bündnis für die Weihnachtsbeleuchtung in Bamberg, das die Weihnachtsbeleuchtung von der Stadt Bamberg übernommen hat. Das Bamberger Modell aus Stadtmarketing, Stadtwerken, Frankenluk und den Interessens- bzw. Straßengemeinschaften der Innenstadt hat mittlerweile Vorbildfunktion für vergleichbare Städte in ganz Deutschland.
Zudem konnte in diesem Jahr die Weihnachtsbeleuchtung noch ausgeweitet werden: Durch die Unterstützer der Weihnachtsbeleuchtung in der Luitpoldstraße, Königstraße, Hauptwachstraße und Langen Straße sowie den zusätzlichen Initiativen der Unternehmen in der Dominikaner-, Kessler-, Sand-, Austraße und an der Oberen Brücke präsentiert sich Bamberg noch attraktiver und abwechslungsreicher als in den vergangenen Jahren. So unterstützt das Bündnis für die Weihnachtsbeleuchtung in Bamberg aktiv den Klima- und Umweltschutz.
Die Bamberger Weihnachtsbeleuchtung brennt täglich ab 25. November von 07:30 bis 09:00 und 15:00 bis 23:00 Uhr. Die Glocken, Engel und Sterne werden durch insgesamt ca. 3000 Birnen dargestellt und stammen aus den 80er Jahren.
Am 7. Januar des neuen Jahres geht sie dann wieder bis zur nächsten Adventszeit außer Betrieb, wird durch die Mitarbeiter der Stadtwerke Bamberg abgebaut und eingelagert.
Ansprechpartner: Stadtmarketing Bamberg Klaus Stieringer Stadtwerke Bamberg Jan Giersberg

Stadtwerke Bamberg Energie und Wasserversorgungs GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg