Baubeginn für Bahnhofstunnel und P+R-Anlage Brennerstraße in 2010

(vom 22.12.2009)

Dem Bau des Bahnhofstunnels und der P+R-Anlage für PKW, Fahrräder und motorisierte Zweiräder in der Brennerstraße steht nichts mehr im Wege. Nach Gesprächen mit der Deutschen Bahn und einer Entscheidung in der letzten Sitzung des Aufsichtsrats der Stadtwerke Bamberg Verkehrs- und Park GmbH sind die Weichen für die Umsetzung des Projektes gestellt. Derzeit werden die Unterlagen für den Förderantrag erarbeitet, bereits im kommenden Frühjahr sollen die ersten Bauarbeiten beginnen: „Damit ist nach jahrelanger Diskussion um dieses städtebauliche Projekt endlich der Knoten geplatzt", so Stadtwerke Geschäftsführer Klaus Rubach am Dienstag in Bamberg.

Ziel ist es, das Projekt spätestens bis zur Eröffnung der Landesgartenschau im April 2012 fertig zu stellen. Das Gesamtprojekt beinhaltet folgende Maßnahmen:

 - Weiterführung der Bahnunterführung bis zur Brennerstraße
 - Sanierung und Umbau des Gebäudes Brennerstraße 9a/9b zu einer Bike + Ride-Anlage
 - Bau der ebenerdigen Park + Ride-Anlage
 - Errichtung einer Bike + Ride-Anlage auf dem Bahnhofsvorplatz

Mit Abschluss des Projektes werden den Kundinnen und Kunden rund ebenerdige 100 PKW-Stellplätze, ca. 25 Stellplätze für motorisierte Zweiräder und ca. 500 zusätzliche Fahrradstellplätze zur Verfügung stehen, davon 380 in der Brennerstraße und 120 vor dem Bahnhof. Das Gesamt-Projekt wird mit einem Investitionsvolumen von ca. 5,5 Mio. Euro veranschlagt. „Wir gehen davon aus, dass ein bedeutsamer Teil dieser Kosten aus verschiedenen Fördertöpfen finanziert wird, insbesondere vom Freistaat Bayern", so Rubach.

„Mit dem Bau der P+R-Anlage bieten wir den Umsteigerinnen und Umsteigern vom PKW und vom Fahrrad auf die Schiene und zu den anderen ÖPNV-Angeboten die erforderliche Schnittstelle, die eine logische Konsequenz aus dem Beitritt zum VGN ist", so Peter Scheuenstuhl von der Stadtwerke Bamberg Verkehrs- und Park GmbH. Der Bau der Bike + Ride-Anlage attraktiviere Bamberg als Fahrradstadt: „Dort steht das Fahrrad nicht nur sicher, sondern auch trocken", so Scheuenstuhl: „Die P+R-Anlage an der Brennerstraße mit dem Tunneldurchbruch in Richtung Osten ist ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung des Bahnhofsumfelds. Unsere Hoffnungen liegen jetzt in der Realisierung des regionalen Omnibusbahnhofs sowie der Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes."
Die P+R-Anlage an der Brennerstraße wird die achte Anlage sein, mit der die Stadtwerke Bamberg rund um die Uhr zu günstigen Tarifen citynahe Parkmöglichkeiten bietet. Die Zahl der Parkplätze wird damit auf über 3.300 steigen. Derzeit sind in Betrieb:

 - Parkhaus Zentrum Süd/Schützenstraße (473 Parkplätze)Tiefgarage Konzert- und Kongresshalle (354 Parkplätze)
 - Tiefgarage Zentrum Nord/Georgendamm (461 Parkplätze)
 - Tiefgarage am Luitpoldeck (100 Parkplätze)
 - Park + Ride-Anlage Heinrichsdamm (809 Parkplätze)
 - Park + Ride-Anlage Breitenau (925 Parkplätze)
 - Hallenbad Margaretendamm (88 Parkplätze)


Stadtwerke Bamberg
Verkehrs- und Park GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg