Rodungsmaßnahmen auf dem Baugelände des neuen Hallenbades beginnen

(vom 29.01.2009)

Nachdem der Stadtrat am Mittwochabend endgültig die Weichen für das neue Hallenbad gestellt hat, beginnen die Vorbereitungen für den Bau. In den kommenden Wochen werden zunächst die Bäume und Sträucher auf dem Baugelände entfernt. Am Montag, 2. Februar, finden auf dem Gelände Schulungsmaßnahmen der Mitarbeiter der Stadtwerke Bamberg statt.

Noch bevor ein Baum zu Schaden kam, haben die Stadtwerke Bamberg im November letzten Jahres gemeinsam mit dem Förderverein Erlebnis- und Sporthallenbad Bamberg e. V. (FES) und der Stadt Bamberg zehn Spitzahorne gepflanzt. Damit wollen die Stadtwerke den Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanken für das ökologische Hallenbad noch vor den ersten Rodungsmaß­nahmen umsetzen.
Bis Ende Februar müssen aus Gründen des Tier- und Naturschutzes die Baumfällarbeiten abgeschlossen sein, da sonst brütende Vögel gestört werden könnten. Am kommenden Freitag, 30. Januar, findet deshalb das Vergabegespräch zur Rodung statt. Dort wird entschieden, ob die 309 Bäume und Sträucher samt Wurzelwerk schon am kommenden Dienstag, 3. Februar, entfernt werden oder erst eine Woche später, am 10. Februar. Die Ausgleichfläche für die zu rodende Fläche ist im geplanten Wasserschutzgebiet in der Südflur (am Sendelbach) vorgesehen. Außerdem wird der Stellplatz vor dem neuen Hallenbad wird mit circa 100 Bäumen begrünt.

Am kommenden Montag, 2. Februar, nutzen die Stadtwerke die anstehenden Rodungs­maßnahmen zunächst als Gelegenheit, um ihre Mitarbeiter am Objekt zu schulen.
Die Stadtwerke bieten ihren Mitarbeitern regelmäßig Motorsägenkurse an. Denn die Mitarbeiter im Bereich Trinkwasser müssen bei so genanntem Windbruch auf den Brunnenanlagen wissen, wie sie mit einer Motorsäge umgehen. Im Falle, dass entwurzelte Bäume die Brunnenanlagen versperren, können die geschulten Mitarbeiter diese schnell räumen. Um das theoretische Wissen auch praktisch anzuwenden, werden die Mitarbeiter am kommenden Montagnachmittag deshalb auf dem Baugelände des neuen Hallenbades ungefähr acht Bäume mit der Motorsäge fällen.

Stadtwerke Bamberg
Bäder GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg