Stadtwerke nehmen keine Trinkwasserproben in Privathaushalten

(vom 11.03.2009)

Bei den Stadtwerken sind heute mehrere Nachfragen von Kundinnen und Kunden eingegangen, die einen Anruf zur kostenlosen Trinkwasseranalyse bekommen haben. Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass diese nicht vom lokalen Wasserversorger kommen.

Die Kunden berichten, dass Ihnen eine kostenlose Analyse des Trinkwassers vor Ort angeboten wurde. „Verständlicher Weise haben sich die besorgten Bürger gleich an uns gewandt. Die Aktion ist nicht von den Stadtwerken initiiert. Wir ziehen zwar in Bamberg an verschiedensten Stellen Trinkwasserproben zur Qualitätskontrolle gemäß der Trinkwasserverordnung. Probennahmen in Wohnungen und Privathäusern führen wir jedoch nicht durch", so Christoph Jeromin, Sachgebietsleiter Wasserversorgung. Nach der Trinkwasserverordnung (TVO) sind die Stadtwerke verpflichtet, jedes Jahr die Qualität zu überprüfen und an die jeweilige Fachbehörde zu melden. „Über den Hintergrund dieser Anrufe können wir nur spekulieren. Denkbar ist eine Vermarktungsaktion von Entkalkungsgeräten oder ähnlichem", so Jeromin.

Stadtwerke Bamberg
Energie- und Wasserversorgungs GmbH

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg