Stadtwerke Bamberg benennen Ombudsmann

(vom 07.12.2016)

Die Einhaltung von Gesetzen, Regeln und Standards, die  sogenannte Compliance, hat bei den Stadtwerken Bamberg höchsten Stellenwert. Nun haben sie mit dem Bamberger Wirtschaftsprüfer Thomas Laumayer einen unabhängigen Ombudsmann benannt. Der Ombudsmann steht sowohl Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern als auch Mitarbeitern als unabhängiger Ansprechpartner für alle denkbaren Verdachtsfälle von Korruption, Vorteilsnahme oder sonstigen Unregelmäßigkeiten zur Verfügung. Damit unterstreichen die Stadtwerke Bamberg ihr Verantwortungsbewusstsein und bekennen sich zum Prinzip der Transparenz.

„Als kommunales Unternehmen haben wir aus unserer täglichen Praxis heraus keinen besonderen Anlass für zusätzliche Vorkehrungen, damit Unternehmen und Mitarbeiter sich regelgerecht verhalten. Die Gesellschaft und der Gesetzgeber erwarten aber ein immer höheres Maß an Transparenz und systematischer Absicherung der Regeltreue. So werden von Wirtschaftsprüfern an Stadtwerke heute bei Compliance schon ähnlich hohe Ansprüche gestellt wie an Finanzunternehmen. Mit dem Ombudsmann reagieren wir aktiv auf diese Entwicklung und stellen größtmögliche Transparenz her“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey.

Der Wirtschaftsprüfer Thomas Laumayer nimmt als unabhängige Instanz ab sofort Hinweise auf mögliche Regelverstöße im Konzern Stadtwerke Bamberg entgegen, prüft sie und trägt ggf. dafür Sorge, dass den Hinweisen nachgegangen wird. Auf Wunsch wird die Anonymität von Hinweisgebern garantiert. Das gilt auch für die Mitarbeiter der Stadtwerke, die sich ebenfalls jederzeit vertraulich an ihn wenden können, wenn sie einen begründeten Verdacht hegen oder einen Regelverstoß direkt wahrgenommen haben. „Die Rolle habe ich gern übernommen. Die Einrichtung dieser Stelle ermöglicht es jedem, auf etwaige Missstände aufmerksam zu machen, ohne Nachteile befürchten zu müssen. Es wird sichergestellt, dass einerseits jedem Hinweis nachgegangen wird, andererseits keine haltlosen Verdächtigungen im Raum stehen bleiben“, erklärt Laumayer.

 

Der Ombudsmann der Stadtwerke Bamberg ist ab sofort per Post oder E-Mail erreichbar:

 

Ombudsmann Stadtwerke Bamberg

Thomas Laumayer

c/o Kanzlei Teufel & Kollegen

Kirschäckerstraße 23

96052 Bamberg

Ombudsmann.stwb@teufel-kollegen.de

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg