Bamberger Freibadsommer startet am 10. Mai, Hainbadestelle öffnet zu Pfingsten

(vom 08.05.2018)

An Christi Himmelfahrt, 10. Mai, starten das Bambados-Freibad und das Freibad Gaustadt ihre Badesaison – hier mit verlängerten Öffnungszeiten. Auch die erfolgreiche Kooperation mit den „Freunden des Gaustadter Freibads e. V.“ wird fortgeführt. Eine Woche später, am Freitag, 18. Mai, startet in der Hainbadestelle der Sommer: mit neuem Steg und altem Charme des 1935 eröffneten Luft- und Sonnenbads.

 

Hallen- und Freibad Bambados („Stadionbad“)

Vor allem die jungen Gäste dürfen sich freuen, wenn am 10. Mai die Tore des Freibads im Bamberger Osten öffnen: Die Stadtwerke haben für sie einen neuen Spielplatz mit einem Piratenschiff zum Klettern, einen Kicker und Fußballtore aufgestellt. Viele Bänke haben neue Auflagen bekommen und weitere Sitzgelegenheiten sind hinzugekommen. Über das Kinderbecken spannt sich künftig schützend ein Sonnensegel. Eine neue Beregnungsanlage sorgt den ganzen Sommer lang für sattes Grün auf den Liegewiesen. Mit dem Start der Freibadsaison gelten im kompletten Bambados Hallen- und Freibad die günstigen Sommerpreise – der Eintritt ist schon für einen Euro möglich: Gäste baden im gesamten Bambados in den Morgenstunden vor 9.30 Uhr und abends nach 18.30 Uhr 1 Stunde lang für 1 Euro. Wie immer ist der Wechsel zwischen dem Hallen- und Freibadbereich des Bambados unbegrenzt möglich: die Gäste können alle Attraktionen, die Gastronomie und Einrichtungen wie Umkleiden und Duschen im Innen- und Außenbereich nutzen.

Freibad Gaustadt: Öffnungszeiten werden ausgedehnt

Im Freibad Gaustadt weiten die Stadtwerke die Öffnungszeiten aus: montags bis freitags ist das Bad ab 10 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen bereits ab 8 Uhr geöffnet. Zum Saisonstart ändert die Buslinie 916 wieder ihre Route, damit die Gäste direkt vor dem Bad an der Haltestelle „Freibad Gaustadt“ aussteigen können. Ebenso gilt hier der „1 für 1“-Tarif, bei dem Gäste an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen morgens vor 9.30 Uhr und täglich abends nach 18.30 Uhr für den einstündigen Besuch nur einen Euro zahlen.

Auch die erfolgreiche Kooperation mit den „Freunden des Gaustadter Freibads e. V.“ geht in ein neues Jahr. Vereinsmitglieder können zusätzlich werktags zwischen 6.30 und 9 Uhr das Bad am Michelsberger Wald nutzen; Beitrittserklärungen gibt es beim Verein. Auch zwei liebgewonnene Veranstaltungen werden fortgeführt: Am Mittwoch, 6. Juni, laden die Stadtwerke Bamberg ab 6.30 Uhr alle Vereins-Frühschwimmer zum „Frühschwimmerfrühstück“ ein. Am Mittwoch, 18. Juli, wird die Lesereihe des Fördervereins fortgeführt – mit Helmut Vorndran, der seine Krimis im Gepäck hat. Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr.

Am 18. Mai beginnt der Hainbadsommer

In der Hainbadestelle hat der Austausch des baufälligen Stegs die Zielgerade erreicht: In diesen Tagen werden die letzten Bauarbeiten durchgeführt, so dass am Donnerstag, 18. Mai auch in dem „Luft- und Sonnenbad“ an der Regnitz die Sommersaison starten kann. Der neue Holzsteg schaut aus wie der alte, steht aber nicht mehr auf Holzpfählen im Wasser, sondern ragt balkonartig über die Regnitz. Die prägende Keilkopfform und auch das Holzgeländer sind nahezu unverändert. Schwimmer können sich an einer Haltestange unterhalb des Stegs festhalten. Durch den harten Winter ist auch das Planschbecken in Mitleidenschaft gezogen worden – es wurde kurzfristig mit einer Glasfaserschicht abgedichtet. Neu sind auch eine Beregnungsanlage für den Rasen, zusätzliche Schließfächer und ein offener Bücherschrank in der alten Telefonzelle, der gemeinsam mit der „Interessengemeinschaft Hainbad“ realisiert wurde. Der Eingang zum Hainbad ist zukünftig stufenfrei.

Die Stadtwerke haben mehr als 600.000 EUR investiert, um die Institution Hainbad dauerhaft zu sichern. Das hat auch zur Folge, dass das traditionell sehr günstige Nutzungsentgelt steigt: der Einzeleintritt kostet zukünftig zwei Euro, die Dauerkarte 50 statt bisher 40 Euro.

Geldwertkarte mit Sparmöglichkeiten

Wer im Bambados oder im Freibad Gaustadt mit der Geldwertkarte bezahlt, spart bei jedem Einzeleintritt. Mit der „Geldwertkarte 100 plus“ bieten die Stadtwerke in diesem Jahr wieder besonders attraktive Sparmöglichkeiten: statt 10 Prozent gibt es 15 Prozent Rabatt auf den Einzeleintritt. Diese Aktions-Geldwertkarte ist bis zum 10. Juni an den Bäderkassen und im Internet unter
shop.stadtwerke-bamberg.de erhältlich.

 

Alle Informationen zu den Bamberger Bädern: www.stadtwerke-bamberg.de/baeder

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg