Am 19.11. tritt der neue Fahrplan in Kraft

(vom 08.11.2018)

Fahrplanhefte sind ab 12.11. im Servicezentrum am ZOB erhältlich

Am 19. November tritt ein neuer Fahrplan für die Bamberger Stadtbusse in Kraft. Die Stadtwerke Bamberg haben ihn in Zusammenarbeit mit den Bürgervereinen der betroffenen Stadtteile entwickelt und Kritik und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger eingearbeitet. Die Fahrplanhefte sind bereits ab kommendem Montag, 12. November, im Servicezentrum der Stadtwerke am ZOB erhältlich.

Südwest: Direkte Verbindung vom ZOB über den Kaulberg

Die Linie 908 fährt künftig über den Kaulberg nach Südwest und weiter zum Klinikum. Darüber hinaus fahren zu Schulbeginn und Schulschluss einzelne Fahrten als Linie 918 über die Panzerleite, um Schülern die bewährte umsteigefreie Verbindung zum Kaiser-Heinrich-Gymnasium anzubieten. Auch künftig gibt es zusätzliche Fahrtmöglichkeiten mit dem Bus nach Südwest über den Umstieg am Hohen Kreuz. Neu ist, dass der Umstieg von den Linien 912 und 918 auf die Linie 908 erfolgt, wodurch sich ca. alle 15 Minuten eine Fahrmöglichkeit vom ZOB nach Südwest ergibt.

Neue Linie 913 bringt Fahrgäste nach Wildensorg

Für die Fahrt zwischen Wildensorg und der Innenstadt richten die Stadtwerk eine neue Linie ein. Die 913 fährt künftig vom ZOB (Bussteig N) über den Oberen Stephansberg und das Hohe Kreuz nach Wildensorg und von dort weiter zum Michelsberg. Im Bereich Michelsberg haben Fahrgäste einen Anschluss von bzw. zur Linie 910. Damit bestehen sowohl Richtung ZOB als auch Richtung Wildensorg circa alle 30 Minuten Fahrtmöglichkeiten. Richtung Wildensorg erfolgt der Umstieg zwischen den Linien 910 und 913 an der Haltestelle „Michelsberger Wald“; Fahrgäste Richtung ZOB steigen an der Haltestelle „Jakobsplatz“ um.

Zu Tagesrandzeiten sowie sonntags wird die Linie 910 wie bisher nach Wildensorg verlängert. Neu ist der Wechsel der Liniennummer beim Wechsel auf den Linienweg der Linie 913.

Mit der Linie 918 ohne Umstieg vom ZOB nach Bug

Bug wird mit Fahrplanwechsel wieder direkt vom ZOB aus angebunden. Die Linie 918 startet am ZOB (Bussteig F) und fährt über die Panzerleite und das Klinikum zur Endhaltestelle „Bug Campingplatz“. In Tagesrandzeiten und sonntags werden Fahrten der Linien 901 und 908 mit der Linie 918 kombiniert, so dass auch dann eine umsteigefreie Verbindung zwischen Bug und der Stadtmitte besteht. Abends und nachts gibt es weiterhin den Anschluss zwischen der Nachtlinie 937 und dem Anruf-Linien-Taxi nach Bug.

Über die „alte“ Route in den Hain

Für die Hainbewohner geht mit Inkrafttreten des neuen Fahrplans ein vielgehegter Wunsch in Erfüllung. Die Linie 909 nimmt dann wieder alte Route: Sie fährt künftig im 30-Minuten-Takt über den Synagogenplatz, den Heinrichsdamm und die Schützenstraße ihre „Hainrunde“. Die Linie 928 wird eingestellt.

Mit dem P+R-Bus zur Uni

Um die Anbindung der Universität an den Bahnhof und die Innenstadt zu verbessern, fährt die P+R-Linie 931 künftig in beiden Richtungen über die Universität und die Feldkirchenstraße. Dazu ändert sie ihre bisherige Route und fährt künftig vom ZOB über den Bahnhof, die Zollnerstraße, die Uni, die Feldkirchenstraße zum P+R Kronacher Straße.

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg