Kreuzung „Torschuster“ in den Osterferien gesperrt

(vom 05.04.2019)

Die Kreuzung Jakobsplatz – Michelsberger Straße – Sutte/Materstraße, kurz „Torschuster“, wird in den Osterferien ab 15. April voll gesperrt. Grund sind Arbeiten zum Wasserleitungsbau der Stadtwerke Bamberg im Rahmen des Großprojekts „Kanal-, Leitungs- und Straßenbau Sutte“. Die gute Nachricht: Die Erreichbarkeit aller Privatanwesen und öffentlicher Einrichtungen ist gewährleistet, auch wenn teilweise größere Umwege in Kauf genommen werden müssen. Die Arbeiten wurden zudem bewusst in den Zeitraum der deutlich verkehrsärmeren Osterferien gelegt. Voraussichtliches Bau-Ende ist am 26. April.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist während der Baumaßnahme am „Torschuster“ die Erreichbarkeit von Jakobsberg und St.-Getreu-Straße mit den hier angesiedelten öffentlichen Einrichtungen wie Klinikum Michelsberg, Altenheime, Musikschule etc. nur über Münchner Ring – Wildensorg/Wildensorger Hauptstraße – Wildensorger Straße – Rothofleite bzw. Am Bundleshof – St.-Getreu-Straße gegeben. Entsprechende Hinweistafeln stehen im Bereich Untere Sandstraße/Markusbrücke, Markusplatz, Schranne, B 22/Wildensorger Hauptstraße und Wildensorg.

Verkehrliche Auswirkungen
Während der Dauer der Arbeiten geltenden folgende Verkehrsregelungen:
- alle zuführenden Straßen zur Kreuzung „Torschuster“ – Obere Karolinenstraße, Michelsberg/ Michelsberg , Jakobsberg und Maternstraße – sind Sackgassen
- der Anliegerverkehr ist jeweils bis zur Baustelle möglich, die Erreichbarkeit aller Anwesen ist gewährleistet, dies gilt auch für die Müllentsorgung
- die Einbahnregelung Michelsberg/Michelsberger Straße ist aufgehoben, die Straße wird zur Sackgasse mit Gegenverkehr für Anwohner bzw. die hier vorhandenen Einrichtungen (Aufseesianum und Kindergarten St. Michael)
- für Anwohner der Maternstraße (Einbahnstraße) ist die Weiterfahrt über die Sutte möglich (Ringverbindung unterhalb der Baustelle Torschuster)
- Für den Zulieferverkehr in der St.-Getreu-Straße ist die An-/Abfahrt über "Am Bundleshof" möglich, zusätzlich ist die Abfahrt über die Storchsgasse (Einbahnstraße in Richtung Jakobsberg frei
- für Fußgänger ist die Baustelle am „Torschuster“ passierbar

Stadtbus mit Sonderfahrplan
Von der Sperrung sind auch die Stadtbusse der Stadtwerke Bamberg betroffen. Die Linie 910 stellt für den Zeitraum der Bauarbeiten ihren Betrieb ein. Um sicherzustellen, dass die Anwohner und Besucher rund um den Michelsberg ihr Ziel erreichen, weitet die Linie 913 ihre Fahrten aus: Die Busse fahren nach einem Sonderfahrplan montags bis freitags ab dem ZOB von 6:15 Uhr bis 19:15 Uhr im Halbstunden-Takt, am Samstag und Sonntag im 30- bis 60-Minuten-Takt. Auch der Fahrplan des Anruf-Linien-Taxis der Linie 913 wird an die baustellenbedingte Umleitung angepasst. Im Bereich Michelsberg / Jakobsberg hält die Linie 913 an den Haltestellen der Linie 910, die Haltestellen "Torschuster" und "Jakobsplatz" können nicht bedient werden.

Alle Infos zum Sonderfahrplan finden Sie auf unserer Internetseite unterFahrplanänderungen.

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg