Mehr als 38.000 Haushalte sind an das Glasfaserinternet angeschlossen

(vom 31.10.2018)

Zwei Monate früher als geplant haben die Stadtwerke Bamberg ihr Ausbaubauziel für 2018 erreicht: Im Hain haben sie weitere 420 Haushalte an das schnelle Internet angeschlossen, rund um den Marienplatz 856. Damit steigt die Zahl der Haushalte, die über das zukunftssichere Glasfasernetz mit bis zu 500 Mbit surfen, telefonieren und fernsehen können auf mehr als 38.000.

 

Bereits Mitte Oktober haben die Stadtwerke Bamberg die Ausbauarbeiten rund um die St. Josef-Kirche beendet. Im Kaipershof, in der Baltasar-Neumann-, Dientzenhofer- und Teile der Ottostraße sind weitere 420 Haushalte an das zukunftssichere Netz angeschlossen. Nun sind auch die Arbeiten rund um den Marienplatz beendet, so dass hier 856 Haushalte Zugang zum schnellen Breitbandinternet haben. Die Stadtwerke haben die Glasfasern bis ins Haus verlegt; auf veraltete Kupferleitungen wurde verzichtet. Damit sind die Voraussetzungen für nahezu unbegrenzte Surfgeschwindigkeiten geschaffen – aktuell sind hier 500 Mbit pro Sekunde möglich.

Neukunden-Aktion bis 27. November

Stadtwerke-Kunden surfen bereits ab 19,90 Euro pro Monat über das schnelle Glasfasernetz der Stadtwerke Bamberg. Wer zwischen 5. und 27. November einen Neukundenvertrag abschließt, kann sich bis zu 100 Euro Wechselbonus sichern. Die Verfügbarkeitsabfrage auf der Stadtwerke-Internetseite www.bambit.de gibt Auskunft, an welcher Adresse das Glasfaserinternet aktuell erreichbar ist. Informationen zum Telefon- und Internetanschlusses gibt es montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr bei den Multimediaberatern der Stadtwerke im Servicezentrum am ZOB. Telefonisch sind die Mitarbeiter der Stadtwerke unter der Nummer 0951 77‑4949 erreichbar.

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg