Energie sparen beim Heizen

Energiespartipps fürs Heizen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Heizkörper möglichst frei stehen und nicht von Möbeln und Vorhängen verdeckt sind. So geben die Heizkörper die Wärme optimal an den Raum ab.

Senken Sie nachts die Temperatur deutlich ab, lassen Sie den Raum jedoch nicht völlig auskühlen. Ein Grad Raumtemperatur weniger spart bis zu sechs Prozent Energiekosten.

Entlüften Sie Ihre Heizkörper regelmäßig. Schließen Sie Roll- und Fensterläden sowie Vorhänge immer komplett, um Kälte und Zugluft abzuhalten und die Wärme im Raum zu halten.

Dichten Sie Fenster und Türfugen ab. Damit sparen Sie bis zu fünf Prozent Heizenergie. Vorsicht, falls sich Feuerstätten wie ein Kamin- oder Kachelöfen im Raum befinden: Fragen Sie vorher Ihren Schornsteinfeger.

Top-Tipp

Frau lüftet

Top-Tipp

Öffnen Sie beim Lüften die Fenster für kurze Zeit vollständig und schalten Sie dabei die Heizkörper aus. Am besten „querlüften", das heißt, zwei gegenüberliegende Fenster öffnen, um Durchzug zu schaffen. Nicht durch länger gekippte Fenster lüften. Dies kühlt den Raum stark aus, ohne die Luft ausreichend zu wechseln.

Schließen Sie die Türen innerhalb Ihrer Wohnung. Heizen Sie nur Räume, die Sie tatsächlich nutzen. Halten Sie Türen zu unbeheizten Räumen, zum Beispiel Schlafzimmern und Kellern geschlossen. Für Wohn- und Kinderzimmer sind 20 Grad Celsius optimal, fürs Bad 22, für die Küche 18 und für Schlafzimmer 16.

 Lassen Sie Kessel und Brenner Ihrer Heizung regelmäßig von einem Fachbetrieb reinigen und die Vorlauftemperatur prüfen, damit das Wasser nicht zu heiß in die Heizkörper fließt.

Dämmen Sie Heizungs- und Warmwasserrohre in nicht geheizten Räumen, zum Beispiel im Keller. Isoliermaterial aus dem Baumarkt lässt sich mit wenigen Handgriffen anbringen.

Befreien Sie Heizkörper und deren Lüftungsschlitze regelmäßig von Staub und Flusen. Staub ist ein Energiefresser. Saubere Heizkörper bringen die volle Leistung und verbrauchen weniger Energie.


Weitere Energiespartipps für die Bereiche

Arbeiten & Wohnen   Küche   Bad   Garten

Nach oben

Stadtwerke Bamberg auf  facebook Youtube

Wir bewegen Bamberg