Am 23. Mai startet in Bamberg der Vorverkauf für das 9-Euro-Ticket

Am Montag, 23. Mai, startet in Bamberg der Vorverkauf für das 9-Euro-Ticket. Online ist das Ticket über die VGN App „Fahrplan & Tickets“ sowie die App „DB Navigator“ erhältlich. Persönlich bieten es die Stadtwerke in ihrem Servicezentrum im Rathaus am ZOB sowie in den Bussen an. Mit dem Ticket können Fahrgäste im Juni, Juli und August den öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland für jeweils 9 Euro pro Monat nutzen. Auch Abo-Kunden der Stadtwerke fahren in diesen Monaten zum vergünstigten Preis. 

Das 9-Euro-Ticket ist ein Bestandteil des Energie-Entlastungspakets der Bundesregierung. Es soll sowohl Stammkunden zu Gute kommen, als auch Menschen, die den ÖPNV bisher nicht oder nur gelegentlich genutzt haben. Lange Zeit haben die Menschen in Deutschland auf Details zu dem Ticket gewartet, jetzt stehen die Rahmenbedingungen fest. Vor dem Verkaufsstart muss nur noch der Bundesrat offiziell „grünes Licht“ für das günstige Nahverkehrsticket geben.

Das 9-Euro-Ticket gibt es für die Monate Juni, Juli und August 2022 für jeweils 9 Euro. Mit ihm kann eine Person ganztägig ohne zeitliche Einschränkungen den Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen, der Fernverkehr (z. B. IC, ICE, EC) ist ausgeschlossen. Das Ticket ist nicht übertragbar. Der Kauf des 9-Euro-Tickets lohnt sich in vielen Fällen bereits bei einer bzw. wenigen Fahrten pro Monat.

Abonnenten der Stadtwerke müssen sich um nichts kümmern 

Fahrgäste, die bereits Tickets für den Zeitraum Juni, Juli und August besitzen, brauchen nichts weiter zu unternehmen. Sie profitieren automatisch. Alle VGN-Abokarten, Semestertickets für Studierende und 365-Euro-Tickets für Schülerinnen und Schüler gelten vom 1. Juni bis 31. August 2022 deutschlandweit und rund um die Uhr in allen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs; es wird also kein zusätzlicher Fahrschein benötigt. Zeitlich beschränkte 9-Uhr-Abos, wie z.B. das Abo der Bamberger Einkaufskarte, gelten während des Aktionszeitraums ohne zeitliche Einschränkung rund um die Uhr. Die Mitnahmeregelung beim JahresAbo Plus bzw. FirmenAbo Plus bleibt bestehen, gilt aber nur im bisherigen Gültigkeitsraum.

Darüber hinaus müssen Stammkunden im Aktionszeitraum nur 9 Euro pro Monat für ihr Abo zahlen. Wer im Voraus bezahlt hat, wendet sich bis spätestens Ende August an die jeweilige Verkaufsstelle und bekommt den Betrag auf Antrag anteilig erstattet. Wer jetzt ein VGN-Abo abschließt, zahlt für die Monate Juni bis August ebenfalls nur 9 Euro. VGN-Abos sind grundsätzlich jederzeit zum Monatsende kündbar.

Achtung: Für die regulären Wochen- und Monatsfahrkarten im VGN gilt laut Bundesregierung keine erweiterte Gültigkeit; Fahrgäste kaufen stattdessen das 9-Euro-Ticket.

Alle FAQ

zurück