E-Mobilität: Stadtwerke Bamberg und Gemeinde Memmelsdorf errichten neue Ladesäulen

E-Ladesäulen in Memmelsdorf Bürgermeister Schneider Stadtwerke GF Fiedeldey

Die Ladeinfrastruktur für E-Autos in Stadt und Landkreis Bamberg wird dank des Engagements von Gemeinden und Stadtwerken Bamberg immer dichter: Seit kurzem können Besucher in Memmelsdorf auf dem neuen Parkplatz zwischen Sportstätten, Seehofhalle, Schloss Seehof und neuer Kindertagesstätte an vier Ladesäulen Ökostrom tanken.

Für die Planung, Installation, Wartung und den Betrieb der Ladeinfrastruktur hat die Gemeinde die Stadtwerke Bamberg mit ins Boot geholt. Durch die langjährige Partnerschaft bei der Anbindung an den Bamberger Stadtbus, beim Betrieb des Hallenbads in der Lichteneiche und beim Glasfaserinternet in Meedensdorf hatte der Bamberger Energiedienstleister bei der Gemeinde bereits einen „Stein im Brett“. Dass sich die Stadtwerke mit ihrem Angebot auch bei der Ausschreibung der Ladeinfrastruktur durchsetzen konnten, hat Bürgermeister Gerd Schneider daher ganz besonders gefreut. „Bei den Experten von den Stadtwerken Bamberg wissen wir uns einfach in guten Händen. Und sollte doch mal was sein, sind sie schnell vor Ort.“

Die neuen Ladesäulen in Memmelsdorf sind in das größte Ladenetzwerk Europas integriert und können mit einer Ladekarte von NewMotion genutzt werden. Darunter auch alle 36 Ladepunkte, die die Stadtwerke Bamberg in der Stadt Bamberg betreiben. Die Karte kann kostenlos bestellt werden.

Mehr zur E-Mobilität