Belegschaft und Geschäftsführer legen für Hospizverein zusammen

Die Belegschaft und die Geschäftsführung der Stadtwerke Bamberg haben zusammengelegt und dem Hospizverein Bamberg e. V. insgesamt 5.985 Euro für seine ehrenamtliche Kinderhospizarbeit gespendet. Die Stadtwerke setzen damit eine Tradition fort: "Statt wie üblich Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner zu verteilen, wollen wir viel lieber dort helfen, wo das Geld dringender benötigt wird“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey bei der Spendenübergabe an Konrad Goller und Priska Lauper vom Hospizverein. Mit dem Geld wolle man die die ehrenamtlichen Angebote für schwerstkranke, sterbende und trauernde Kinder und Jugendliche und deren Familien unterstützen: „Uns liegt es am Herzen, dort zu helfen, wo sich Menschen aus der Region für andere Menschen einsetzen“, so Fiedeldey. Auf diesem Weg haben die Stadtwerke in den vergangenen Jahren über 400 Projekte mit als 200.000 Euro gefördert.

Wo die Stadtwerke sonst noch helfen, erfahren Sie hier:

Unser Engagement

 

Zurück