Stadtwerke wollen Bambergs Freibäder schnellstmöglich öffnen

Freibad Gaustadt

In Bamberg sollen die Freibäder schnellstmöglich in den Freibadsommer 2021 starten. Darüber informieren die Stadtwerke Bamberg, nachdem die bayerische Staatsregierung heute überraschend die Wiedereröffnung von Freibädern im Freistaat genehmigt hat. Wann genau das Stadionbad, das Freibad Gaustadt und die Hainbadestelle öffnen können ist allerdings abhängig von den detaillierten Vorgaben für den Badebetrieb. 

Vollkommen überraschend hatte die bayerische Staatsregierung heute Mittag angekündigt, dass bei einer stabilen Inzidenz von unter 100 ab dem Pfingstwochenende auch öffentliche Freibäder öffnen dürfen. Bisher war dieses Privileg Hotelhallenbäder und Außenbereiche von Thermen vorbehalten, was in der Öffentlichkeit für erheblichen Unmut gesorgt hatte.

Jetzt sorgen die Stadtwerke dafür, dass die beiden Freibäder und die Badestelle im Hain möglichst schnell öffnen können. „Das sind wir allen Kindern, allen Familien und allen Schwimmern schuldig, die in den vergangenen Monaten beim Schwimmbadbesuch eine Zwangspause einlegen mussten“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey und hofft auf sonniges Freibadwetter bis in den September. Bereits Anfang Mai hatten die Stadtwerke vorausschauend die vorbereitenden Arbeiten für die Badesaison fortgesetzt. Der konkrete Öffnungstermin ist aber abhängig von den Vorgaben, die den Stadtwerken für den Betrieb des Stadionbads, des Freibads Gaustadt und der Hainbadestelle gemacht werden.