Vorreiter in Bayern: Stadtwerke ermöglichen Schulschwimmen

Bamberg ist eine der ersten Kommunen in Bayern, in der ab sofort wieder Schwimmunterricht auf dem Stundenplan stehen kann. Möglich wird diese Schulschwimm-Offensive, weil die Stadtwerke Bamberg an Schultagen vormittags das Freibad Gaustadt für den Schwimmunterricht reservieren. Für die Öffentlichkeit ist das Bad am Michelsberger Wald werktags ab 14 Uhr geöffnet, am Wochenende ganztags. Auch das morgendliche Frühschwimmen der „Freunde des Gaustadter Freibads“ findet weiterhin statt.

 

 

 

„Nach monatelanger Corona-Zwangspause schaffen wir die Voraussetzungen dafür, dass die Kinder in Bamberg in den Schulen wieder das Schwimmen lernen können“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey: „Weil eine solide Grundausbildung beim Schwimmen das beste Mittel ist, um Badeunfälle zu vermeiden.“

 

Aufgrund des Corona-Infektionsschutzes findet das Schulschwimmen ab Montag, 21. Juni, ausschließlich im Freibad Gaustadt statt. Nach dem morgendlichen Frühschwimmen der „Freunde des Gaustadter Freibads e.V.“ ist das komplette Bad an Schultagen bis 12.45 Uhr für den Schwimmunterricht reserviert. Nach der gründlichen Reinigung der Anlage startet ab 14 Uhr der gewohnte Betrieb für die Öffentlichkeit. Am Wochenende ist das Freibad Gaustadt von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr für die Öffentlichkeit reserviert.

Wer das Schwimmbad besuchen will, kauft vorher sein Ticket online.

Ticket buchen

Zurück