Weiterhin kostenlos bei den Stadtwerken parken

Verlängerung für die „Freiparkstunde“: In den Parkierungsanlagen der Stadtwerke Bamberg an der Löwenbrücke, am alten Hallenbad und am Luitpoldeck kann man noch bis zum 31. März des kommenden Jahres eine Stunde lang kostenlos parken. Im Parkhaus Zentrum Süd (Schützenstraße) gilt die Freiparkstunde noch das komplette nächste Jahr. Ursprünglich sollte das Angebot bereits zu diesem Jahresende eingestellt werden.

Mit der „Freiparkstunde“ bieten die Stadtwerke an vier zentralen innerstädtischen Standorten knapp 1.200 Parkplätze für Kurzparker zum Nulltarif an. Fußgängerzone, Lange Straße und das Bürgerrathaus am Zentralen Omnibusbahnhof sind von hier aus mit wenigen Schritten erreichbar.

Das P+R-Angebot der Stadtwerke auf den beiden großen P+R-Anlagen an der Kronacher Straße und am Heinrichsdamm bleibt hingegen weiterhin kostenlos. Der Gratis-Service richtet sich gleichermaßen an Berufspendler und gelegentliche Besucher der Innenstadt. Ihnen stehen 800 Parkplätze am Heinrichsdamm zur Verfügung, über 400 Parkplätze an der Kronacher Straße. Beide P+R-Anlagen sind mit Elektroladesäulen ausgestattet. Von beiden Standorten aus werden die Kunden auf direktem Weg mit den P+R-Linien an den ZOB gefahren. Morgens fahren die Linien im 10-Minuten-Takt, zu den Geschäftsöffnungszeiten im 15-Minuten-Takt. In den Abend- und Nachstunden werden die P+R-Parkplätze von den Nachtbuslinien 935 und 936 angesteuert. Die Stadtwerke lassen sich das Angebot jährlich 480.000 Euro kosten. Die Initiative wurde von Wirtschaftsverbänden und den Innenstadthändlern ausdrücklich begrüßt.

 

Parken in Bamberg

Zurück