Zu wenig Personal, zu viele Überstunden: ab 1.8. gilt ein Sommerfahrplan

In den ersten drei Augustwochen (1. bis 21. August) gilt im Liniennetz der Bamberger Stadtbusse ein Sommerfahrplan. Damit passen die Stadtwerke Bamberg ihr Angebot an die generell geringere Nachfrage in den Sommerferien an. Im Durchschnitt wird jede fünfte Fahrt nicht stattfinden. Für die Busfahrerinnen und Busfahrer besteht damit die Möglichkeit, nach zwei anstrengenden Corona-Jahren durchzuschnaufen und zahlreiche Überstunden abzubauen. Nach wie vor suchen sie händeringend Kolleginnen und Kollegen.

Bambergs Busfahrerinnen und Busfahrer sind das Rückgrat des leistungsstarken öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV): Damit die Stadtbusse während der Pandemie trotz vieler Krankheitsfälle zuverlässig unterwegs sein konnten, haben die Fahrerinnen und Fahrer in den vergangenen Monaten selbstlos Corona-erkrankte Kollegen vertreten und waren bei Wind und Wetter im Einsatz. Dabei sind unzählige Überstunden aufgelaufen, die sie jetzt abfeiern.

Trotz reduziertem Fahrangebot stellen die Stadtwerke Bamberg sicher, dass Berufstätige ihren Arbeitsplatz weiterhin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können. Der Sommerfahrplan orientiert sich im Wesentlichen am Samstagsfahrplan und wird durch zusätzliche Fahrten in den Morgenstunden und mehr Services des Anruf-Linien-Taxis (ALT) ergänzt. Nachts werden alle Linien bis 23.20 Uhr bedient. Aktuelle Informationen gibt es in der Online-Fahrplanauskunft unter stadtwerke-bamberg.de/bus sowie in der VGN-App „Fahrplan und Tickets“ sowie vor Ort über den QR-Code auf den Fahrplanaushängen und den digitalen Haltestellenanzeigen.

Stadtwerke suchen händeringend Fahrpersonal

Gesucht werden Menschen mit hohem Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein, Engagement und kundenorientiertem Auftreten. Neben der Bereitschaft zu Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit werden auch gute Deutschkenntnisse und ein gepflegtes Erscheinungsbild erwartet. Das Buspersonal der Stadtwerke Bamberg arbeitet nach Wunschdienstplan wöchentlich 38,5 Stunden, wird nach Tarifvertrag mit 30 Urlaubstagen pro Jahr bezahlt und profitiert von einer arbeitgeberfinanzierten Altersvorsorge. Interessierte können sich unter www.stadtwerke-bamberg.de/karriere informieren.

 

Zum Sommerfahrplan

zurück