Lagarde 4.0

Bamberger Vorreiter: Zukunftsweisende Wärme und Mobilität im neuen Stadtviertel Lagarde

69 Jahre lang war die Lagarde-Kaserne Teil des 450 Hektar großen US-Army-Standorts in Bamberg und Heimat für tausende amerikanische Soldaten und ihre Familien. Die Truppen sind 2014 abgezogen und Bamberg zum ersten Mal seit dem 16. Jahrhundert keine Garnisonsstadt mehr. Aber es entstehen ganz neue Möglichkeiten!

Auf dem 20 Hektar großen Gelände im Bamberger Osten ensteht ein neues Stadtviertel: bezahlbarer Wohnraum für ca. 2.400 Menschen, Flächen für Gewerbe, Dienstleistungen, Kultur und soziale Einrichtungen. Die Stadtwerke Bamberg kümmern sich mit zukunftsweisenden Wärme- und Mobilitätskonzepten darum, dass eines der größten innerstädtischen Infrastrukturprojekte Deutschlands umweltfreundlich und nachhaltig versorgt wird.

Führungen und Fachforen

Hinter die Kulissen schauen

Führungen für Privatpersonen

Gemeinsam mit der VHS Bamberg bieten wir regelmäßig Spaziergänge über das Gelände an. Mit interessierten Bürgerinnen und Bürger blicken wir dabei in die faszinierende Zukunft der Wärmeerzeugung und Mobilität im neuen Stadtviertel. 

Erfahren Sie, warum wir sogar in den Kanal steigen, um umweltfreundliche Wärme zu gewinnen und warum Bewohnerinnen und Bewohner gern auf einen eigenen Auto-Stellplatz verzichten.

Jetzt anmelden


Sie möchten mit einer ganzen Gruppe (zum Beispiel Ihrem Verein oder dem Stammtisch) kommen?

Gern suchen wir mit Ihnen gemeinsam nach einem passenden Termin. Schreiben Sie uns eine E-Mail und nennen Sie uns die ungefähre Anzahl der Teilnehmenden und wann es zeitlich bei Ihnen am besten passt (unter der Woche oder am Wochenende, vormittags, nachmittags oder abends). Wir melden uns dann mit einem Terminvorschlag bei Ihnen.

Melden Sie sich unter aktion(at)stadtwerke-bamberg(dot)de 

Führungen für Fachleute

Sie stehen als Stadtplaner oder Infrastrukturdienstleister selbst vor der Herausforderung, Ihre Gemeinde zukunftsfähig zu machen? Sie sind aus der Energiebranche und interessieren sich für innovative Energiekonzepte?

Unsere Experten nehmen sich an folgenden Tagen gern für Sie Zeit, um Ihnen und Ihren Kolleginnen und Kollegen tiefere Einblicke in die Herausforderungen rund um dieses richtungsweisende Infrastrukturprojekt zu geben:

Freitag 29.04.2022, 11:00 - 12:30 Uhr
Montag 30.05.2022, 14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 01.07.2022, 13:30 - 15:00 Uhr
Freitag 22.07.2022, 09:00 - 10:30 Uhr

Registrieren Sie sich über den Link und helfen Sie uns mit ein paar Angaben zu Ihrem fachlichen Hintergrund und Ihrem Interessensschwerpunkt. 

Jetzt anmelden

Pufferspeicher zieht in die Energiezentrale ein

Schwergewicht mit viel Platz für Wärme

12,3 Meter lang, 4,3 m breit und 17,8 Tonnen schwer - kein Wunder, dass gleich zwei Schwerlastkräne benötigt wurden, um den riesigen Pufferspeicher in die Energiezentrale zu hieven. Mit seinen enormen Speicherkapazitäten von 153.000 Litern ist er ein wichtiger Bestandteil des zukunftsweisenden Wärmekonzepts. Hier wird die Wärme gespeichert, die das Blockheizkraftwerk (BHKW) bei der Stromproduktion erzeugt. So steigern wir die Effizienz des BHKW und können jede wertvolle Kilowattstunde Energie für die umweltfreundliche Versorgung der Menschen auf dem Lagarde-Campus nutzen.

Das tut sich gerade auf dem Gelände

Das ist aktuell los...

2022

 
 

 

März

- Baubeginn Erdsondenfeld

- Einbau Heizungstechnik Energiezentrale

Frühjahr

- Bau der Leitungen vom Abwasserkanal zur Energiezentrale für die Abwasserwärmeanlage

- Bau Photovoltaikanlage Lagardehöfe und Energiezentrale

- Installation der Wärmepumpen in den Neubauten

Oktober

- Inbetriebnahme der Energiezentrale

- Inbetriebnahme der Parkpalette P3

 

Das kommt...

2023

Baubeginn Parkpalette P1 und P2 
 Erschließung Lagarde Ost 

Das war...

2022 
Februar

- Einheben des Speichers in die Energiezentrale
- Beginn der Fassadenarbeiten an der Energiezentrale

- Einbau der ersten Wärmezentralen Lagardehöfe

  
2021 

Frühjahr

Die "Fußbodenheizung" des Lagarde-Campus entsteht. Errichtung der ersten Erdkollektoren unter den Neubauten.
JuniSpatenstich für den Bau der Energiezentrale - das Herzstück der Energieversorgung 
SeptemberWärmekonzept gewinnt 3. Platz bei VKU-Stadtwerke-Award
November Richtfest Energiezentrale
Herbst

Baubeginn Parkpalette P3

  

2020

 
Februar

Entscheidung im Ideen- und Realisierungswettbewerb für den Bau der Parkpaletten auf Lagarde

1. Platz: Architekturbüro Wittfoht Architekten Stuttgart 

November

Förderzusage vom BMWi über 7,65 Mio Euro zur Realisierung des Wärmenetzsystems 4.0 auf Lagarde (Modul II)

Aufbau des Strom-, Wasser- und Glasfasernetzes - die Lebensadern der vernetzten Gebäudetechnik.
Juli

- Erste Pilotbohrung auf dem zukünftigen Kulturplatz zwischen Post- und Reithalle als Vorbereitungen für das 55 Erdsonden umfassende Energiefeld in 120 Metern Tiefe.

- Untersuchung des geologischen Untergrunds

- Thermoresponse-Test

--> Die Eignung des Untergrunds als Energiespeicher wurde bestätigt!

  

2019

 
JuniVorstellung der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie
OktoberAusschreibung eines Ideen- und Realisierungswettbewerbs für den Bau der Parkpaletten auf Lagarde
  

2018

Förderzusage vom BMWi zur Durchführung einer Machbarkeitsstudie im Rahmen eines "Modellvorhabens Wärmenetzsysteme 4.0" (Modul I)

 

Durchführung im Konsortium mit:

- Kasseler Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik: Berechnung der Wärme- und Kühlbedarfe, Vergleich der in Frage kommenden Systeme etc

- BUILD.ING Consultants + Innovators GmbH (BCI): Analyse der Versorgungskonzepte und inhaltl. Koordination der Machbarkeitsstudie

- Universität Bamberg: Umfrage zur Akzeptanz der verschiedenen Versorgungsoptionen


Grußworte zum Spatenstich im Juni 2021

Ihr Ansprechpartner

Stefan Loskarn

0951 77-6144
stefan.loskarn(at)stadtwerke-bamberg(dot)de

Übersichtsplan Lagarde Gelände