Ausbildung in Bamberg
Lehre bei den Stadtwerken

Dein Ausbildungsplatz mit Perspektive für die Zukunft

Egal ob ein Schluck Trinkwasser, Ökostrom und Internet fürs Handy oder ein Nachmittag im Schwimmbad – wir sind aus Deinem Alltag nicht wegzudenken. Komm ins Team und gestalte die Zukunft Deiner Region mit. Denn in einer Ausbildung bei den Stadtwerken steckt mehr drin als Du denkst!

  • Tolle Azubi-Community mit Projekten, Ausflügen und Seminaren
  • Spannende Vielfalt im Konzern
  • Attraktive Vergütung nach TVAöD
  • Umfassende Betreuung und Sonderleistungen wie Lernen während der Arbeitszeit
  • Persönliche Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten

Deine Ausbildungsberufe

Die Bewerbung für den Ausbildungsstart 2021 ist ab Sommer 2020 möglich

Verteile unsere Energie und unsere Technik in den Bamberger Straßen und Häusern. Bringe Straßenlampen zum Leuchten und Stromzähler zum Drehen!

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3,5 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Technisches Interesse
  • Gute Mathematik- und Physikkenntnisse
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Alle Bereiche der Elektrizitätsversorgung 
  • Kabelnetz
  • Umspannstellenbau
  • Zählerwesen
  • Straßenbeleuchtung
  • Ampelanlagenunterhalt
  • Lehrwerkstatt
  • Externe Installationsfirma
 
Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungHauptsächlich Energieversorgung, aber auch alle weiteren technischen Bereiche der Stadtwerke
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungWeiterqualifizierung zum Meister, Techniker; Ingenieursstudium

Du steuerst die Bamberger Stadtbusse nicht nur am Lenkrad: In der Leitstelle lernst Du auch, die 27 Linien und 140 Fahrer zu koordinieren und zu betreuen.

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Führerscheinklasse B, Erfahrung im Straßenverkehr
  • Kundenfreundlichkeit
  • Physische und psychische Fitness
  • Teamfähigkeit
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Verkehrsbetrieb 
  • Erwerb des Führerscheins Klasse D,DE
  • Beförderung von Fahrgästen als Busfahrer
  • Aufsicht und Arbeiten am ZOB und Bahnhof, besonders beim Schülerverkehr
  • Leitstellen- und Dispositionsarbeit
 
Werkstatt 
  • Wartungsarbeiten an Bussen
  • Reparaturen von Bussen
 
Kennenlernen von fachfremden Bereichen der Stadtwerke (z.B. Kaufmännische Bereiche, Marketing, Personal) 

 

Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungHauptsächlich Verkehrsbetrieb, Werkstatt
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungVerkehrsmeister/in

Surfe mit uns auf einem der größten Bamberger Infrastrukturprojekte in die Zukunft: Wir bauen in Bamberg ein flächendeckendes Glasfasernetz und bieten darüber blitzschnelles Internet, Telefon und TV an.

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (alle 2 Jahre)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. Mittlere Reife
Wünschenswert 
  • Starkes Interesse an Informatik und Telekommunikation
  • Technisches Verständnis
  • Kundenfreundlichkeit
  • gute Noten in Mathematik und Englisch
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Netzinfrastruktur, Datenübertragung, Breitbanddienste, Netzwerkadministration 
  • Planung bzw. Installation kundenspezifischer Systeme der IT-Technik
  • Konfiguration und Inbetriebnahme kundenspezifischer Systeme der IT-Technik
  • Wartung, Fehleranalyse und Beseitigung von Störungen
  • Beratung und Schulung von Kunden
 

 

Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungNetzinfrastruktur, Datenübertragung, Breitbanddienste, Netzwerkadministration
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungStaatlich geprüfter Techniker für Informatik; IT-Weiterbildungen der IHK: IT-Spezialist / IT-Professional

Schrauben, montieren, löten – sorge dafür, dass unsere Fahrzeuge pünktlich und zuverlässig durch Bamberg rollen. Fast 160 Busse, Lkw und Pkw warten auf dich!

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3,5 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Technisches Verständnis
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Selbstständiges, teamorientiertes Arbeiten
  • gute Noten in Mathematik und Physik
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Wartungen und Reparaturen des Fuhrparks (Busse und Pkw) der Stadtwerke

 

 

Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungHauptsächlich Werkstatt
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungMeister, Techniker, Studium

Immer nah am Menschen und persönlich mit unseren Kunden im Gespräch: Gebe den Stadtwerken eine Stimme und zeige ihnen im Servicezentrum am ZOB, was in uns und in Dir steckt!

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. Mittlere Reife
Wünschenswert 
  • Praktika im kaufmännischen BereichB
  • Begeisterung für IT
  • Kommunikationsstärke
  • Spaß im Umgang mit Menschen
 
Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Im Kundencenter 
  • Kunden betreuen, binden und gewinnen
  • Moderne Kommunikationssysteme nutzen
  • Produkte und Dienstleistungen verkaufen
 
Vertrieb und Marketing 
  • Bei der Planung von verkaufsfördernden Maßnahmen mitwirken
  • Vertriebs- und Marketingaufgaben durchführen
 
Kennenlernen von anderen 
kaufmännischen Bereichen (Personal, Einkauf, Buchhaltung)
 
  • Bei der Personalverwaltung mitwirken
  • Kaufmännische Tätigkeiten
 
Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungHauptsächlich Kundencenter und Vertrieb
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungWeiterqualifizierung zu Fachwirten, z.B. bei der IHK, Studium

Du sorgst dafür, dass jedes Haus zuverlässig mit Wärme und Gas versorgt wird und aus der Leitung frisches Wasser sprudelt.

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3,5 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Technisches Interesse

  • Gute Mathematik- und Pyhsikkenntnisse

 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Gas-, Fernwärme- und Wasserversorgung, Kabelnetz 

 

Zählerwesen

 

Lehrwerkstatt

 

Externe Installationsfirma

 

 

Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungGas-, Wasser- oder Fernwärmeversorgung
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungWeiterqualifizierung zum Meister, Techniker

Sorge mit uns für das Lebensmittel Nummer Eins in Bamberg: hochwertiges Trinkwasser. Arbeite in einem der modernsten Wasserwerke Deutschlands und lerne das weitverzweigte Bamberger Leitungsnetz kennen.

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (nur nach Bedarf)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Gute Kenntnisse in Biologie und Chemie
  • Lernbereitschaft und Offenheit für neue Aufgaben
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
 
Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
 Kennenlernen von fachfremden Bereichen der Stadtwerke 
(z.B. Kaufmännische Bereiche, Lagerlogistik)
 
Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungHauptsächlich Wassergewinnung und –aufbereitung, Elektronik
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungRohrnetzmeister, Wassermeister, Wasseranalysenmeister

Im Sommer im Stadionbad oder im Freibad Gaustadt, im Winter in unserem ökologischen Leuchtturmprojekt, dem Bambados – sorge für einen sicheren, sauberen und technisch einwandfreien Ablauf in unseren Bädern!

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (ca. alle drei Jahre)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Sportlich, körperliche Fitness
  • Spaß im Umgang mit Menschen
  • Technisches Interesse
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Badeplatte (Freibäder, Bambados) 
  • Aufsicht, Einhaltung der Verkehrssicherheit
  • Animation wie Wassergymnastik und Schwimmunterricht
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie Rettung von Verunfallten
 
Bädertechnik 
  • Ausführung und Überwachung von Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten
  • Bedienung und Pflege technischer Geräte und Anlagen
 
Kassen- und Rezeptionsbereich
Ggf. Saunabereich
Kennenlernen von fachfremden Bereichen der Stadtwerke
Besonderheit: Die Berufsschule befindet sich in Lindau.

 

Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungAlle Bereiche der Bäder (Bambados, Freibäder, Technik, Animation, Kasse und ggf. Sauna)
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungMeister für Bäderbetriebe

Du bist genauso vielfältig wie die Stadtwerke? Ob Energie, Wasser, Multimedia, Bäder oder ÖPNV – stelle Deine Fähigkeiten unter Beweis! Wer weiß, ob du im Marketing, in der Buchhaltung oder im Personal am besten aufgehoben bist?

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)2,5 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. Mittlere Reife
Wünschenswert 
  • Selbstständiges, teamorientiertes Arbeiten
  • Kommunikationsstärke
  • Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht
  • Praktika im Kaufmännischen Bereich
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Personalabteilung 
  • Personalverwaltung
  • Planung und Organisation von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
 
Markt- und Unternehmensentwicklungen / Marketing
Vertrieb
 
  • Unterstützung bei Marketingmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Absatzförderung kennenlernen
 
Buchhaltung 
  • Rechnungen prüfen
  • Kosten- und Leistungsrechnung mitwirken
  • Anlagevermögen erfassen und verwalten
 
Einkauf 
  • Bestellvorgänge und Zahlungen bearbeiten
  • Waren annehmen, prüfen und verwalten
 
Kundencenter 
  • Produkte und Dienstleistungen kennenlernen
  • Verkauf und Kundenbetreuung
 
Kennenlernen von fachfremden Bereichen (z.B. Wassertechnik, Bäder) 

Wir bewegen Bamberg – gemäß unserem Motto bringst Du bald Fahrgäste von Bamberg bis nach Stegaurach, Hallstadt oder Memmelsdorf. Denn während der Ausbildung erwirbst Du Deinen Busführerschein!

 

Zahlen und Fakten 
Ausbildungsdauer (in Jahren / Monaten)3 Jahre
Ausbildungsbeginn (-turnus)1. September (jährlich)
Voraussetzungen 
Schulabschlussmind. qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wünschenswert 
  • Führerscheinklasse B, Erfahrung im Straßenverkehr
  • Kundenfreundlichkeit
  • Physische und psychische Fitness
  • Teamfähigkeit
 

   

Ausbildungsverlauf / Tätigkeiten 
Verkehrsbetrieb 
  • Erwerb des Führerscheins Klasse D,DE
  • Beförderung von Fahrgästen als Busfahrer
  • Aufsicht und Arbeiten am ZOB und Bahnhof, besonders beim Schülerverkehr
 
Werkstatt 
  • Wartungsarbeiten an Bussen
  • Reparaturen von Bussen
 
Kundencenter 
  • VGN- und Tarif-Informationen
  • Ticket Verkauf
 
Nach der Ausbildung 
Einsatzbereiche nach der AusbildungVerkehrsbetrieb
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der AusbildungKraftverkehrsmeister/in

Werde auch Du Teil unserer starken Gemeinschaft 

Azubi in Bamberg
Azubi in Bamberg

„Technik hat mich schon in der Schule begeistert. Bei den Stadtwerken habe ich eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker absolviert. Hier habe ich jeden Tag etwas Neues dazugelernt und konnte es gleich praktisch anwenden. Außerdem habe ich gemeinsam mit anderen Azubis einen Fahrradunterstellplatz und einen Spielplatz als fachübergreifendes Projekt gebaut.“

Bewirb Dich für ein Praktikum

In allen unseren Ausbildungsberufen bieten wir Praktika an. Viele unserer Azubis haben zuvor bereits ein Praktikum genutzt um bei uns "rein zu schnuppern". Bewerbungen sind jederzeit willkommen. Schicke uns Deine Unterlagen inkl. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien per Mail.

Deine Ansprechpartnerin

Silke Schmitt

0951 77-3105
ausbildung@stadtwerke-bamberg.de