Gruppe junger Menschen schaut am Sofa einen Film
Ab 1. Juli 2024 entfällt das Nebenkostenprivileg

Gesetzesänderung bei den Kosten fürs Kabelfernsehen

Was ändert sich ab dem 1. Juli 2024?

Bisher galt das sogenannte „Nebenkostenprivileg“ für Kabelfernsehen: Ihr Vermieter hat einen Versorgungsvertrag für Ihre Wohneinheit abgeschlossen. Sie waren verpflichtet, die Gebühren dafür über die Nebenkostenabrechnung zu bezahlen.

Aufgrund einer Gesetzesänderung im Telekommunikationsgesetz („TKG-Novelle“) ist das ab dem 1. Juli 2024 nicht mehr möglich: Die Kabel-TV-Verträge laufen aus und es darf keine Weiterverrechnung mehr stattfinden.

Was ist zu tun?

Sie können weiterhin über Kabel fernsehen, müssen dafür aber einen eigenen Vertrag abschließen. Sie können Ihren Anbieter frei wählen, und auch, ob Sie weiterhin über Kabel oder aber über eine andere Empfangsart wie IPTV fernsehen möchten.

Der Versorgungsvertrag mit Ihrem Vermieter läuft automatisch zum 1. Juli 2024 aus, Sie müssen nicht selbst kündigen.

Gruppe die einen Film zusammen anschaut

Kabel-TV ade: Schon jetzt das Fernsehen der Zukunft sichern!

Nutzen Sie mit baMbit.tv IPTV schon jetzt die Vorteile des Fernsehens übers Internet: Komfort-Funktionen heben Ihr TV-Erlebnis auf ein neues Level!

Von vielen Vorteilen profitieren

  • Mehr als 100 TV-Sender in HD
  • Mediatheken direkt nutzen
  • Filme und Serien aufnehmen
  • Sendungen nachschauen und nichts mehr verpassen
  • Programm jederzeit pausieren und weiterschauen
  • Auf mehreren Geräten gleichzeitig schauen

Mehr Informationen

FAQ

Häufige gestellte Fragen zu den Neuerungen rund ums Kabelfernsehen.

Ob Sie aktuell Kabel-TV nutzen und wie viel Sie dafür bezahlen, finden Sie in Ihrer Nebenkostenabrechnung bzw. erfahren Sie bei Ihrem Vermieter.

Ihr TV-Signal kann deaktiviert werden. Dann können Sie kein Kabelfernsehen mehr schauen und Ihr Bildschirm bleibt schwarz.

Sie können folgende Alternativen zum herkömmlichen Kabelanschluss zum Fernsehen nutzen:

  • IPTV: Fernsehen übers Internet, zum Beispiel mit baMbit.tv
  • Satellit: Senderempfang frei und unverschlüsselt
  • DVB-T2 HD: Fernsehen über die Antenne

Ja, Sie können sich schon jetzt alle Vorteile eines eigenen, neuen TV-Vertrags sichern. Wann genau bei Ihnen die Weiterverrechnung der Kosten für Ihr Kabelfernsehen über Ihre Nebenkostenabrechnung entfällt, kann Ihnen Ihr Vermieter oder Ihre Vermieterin sagen, spätestens jedoch zum 1. Juli 2024.

Sie sind Mieterin oder Mieter der Stadtbau GmbH Bamberg? Für Sie gilt:

Ihr Kabel-TV läuft weiter und wird ab dem 1.7. vorerst kostenlos. 

Sie müssen überhaupt nichts tun.

Die Stadtbau GmbH Bamberg hat sichergestellt, dass Ihr Kabelfernsehen auch über den 1. Juli 2024 hinaus wie gewohnt weiterläuft. Die Umstellung erfolgt automatisch, Sie müssen sich um nichts kümmern.

Ihr Kabel-TV ist bis Ende 2027 kostenlos. Ab dem 1. Juli schauen Sie bis zum 31. Dezember 2027 gratis Fernsehen. Bis dahin wird die Glasfaser in Ihre Wohnung verlegt, dann empfangen Sie noch schnelleres Internet.