Mieterstrom

Energiewende in den eigenen vier Wänden

Mieterstrom – was ist das?

Mieterstrom – das bedeutet dezentrale Energieversorgung, die die Energiewende vor Ort erlebbar macht. Konkret heißt das: In einem Gebäude wird Strom erzeugt, z.B. mit einer -Photovoltaik-Anlage. Der erzeugte Strom wird soweit möglich im Gebäude genutzt, nur überschüssiger Strom wird ins Netz eingespeist. Eine Reihe von Abgaben auf den eigenerzeugten Strom, der direkt im Gebäude verbraucht wird, entfallen.

Deswegen haben die Stadtwerke Bamberg ein Mieterstrom-Modell entwickelt: Mieter profitieren von geringeren Stromkosten, Gebäudeeigentümer von höherer Mieterzufriedenheit und einer Aufwertung ihrer Liegenschaften.

Meine Vorteile als Vermieter

Kostenvorteile und hohe Mieterzufriedenheit

Von den Kostenvorteilen durch das Mieterstrom-Modell profitieren beide Seiten. Die Hausbewohner wissen immer genau wo ihr Strom herkommt und profitieren vom langfristig günstigen Mieterstromtarif. Die Vorteile für Eigentümer: höhere Mieterzufriedenheit, stärkere Mieterbindung und geringere Mieterfluktuation.

Modern und energiesparend

Sie bringen Ihre Immobilie mit einer energieeffizienten Erzeugungsanlage auf den neuesten Stand. Damit steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie und leisten einen Beitrag zur Energiewende vor Ort.

Planungssicher und risikofrei

Die Stadtwerke Bamberg haben weitreichende Erfahrung bei der Realisierung von Mieterstrom-Projekten. Auf Wunsch übernehmen wir die komplette Prozesskette: von der Planung über Investition und Bau bis hin zum Betrieb der Erzeugungsanlage und der Messstelle. Die Mieterstromversorgung – bei freier Wahl des Stromlieferanten – wickeln wir ebenfalls gerne ab.

Günstig versorgt mit bambergStrom daheim

Die Hausbewohner profitieren vom Mieterstrom-Modell direkt über niedrigere Strombezugskosten. Exklusiv für Mieterstrom-Kunden haben wir einen eigenen Stromtarif bambergStrom daheim entwickelt. Der Arbeitspreis liegt bei 28,24  ct. pro verbrauchter kWh, der Grundpreis bei 95,76  € im Jahr. Bezogen auf den Arbeitspreis liegt der Tarif damit über 1 ct. pro kWh unter dem günstigsten Tarif der Stadtwerke Bamberg, bezogen auf dem Grundpreis ergeben sich jährliche Einsparungen von über acht Prozent.

Der Bezug von bambergStrom daheim ist natürlich nicht verbindlich. Jeder Mieter kann seinen Stromversorger und den Tarif nach wie vor selbst wählen.

Mieterstrom

bambergStrom daheim

Arbeitspreis:
28,24 ct pro kWh


Grundpreis:
95,76 € pro Jahr

incl. MwSt.

Überzeugende Referenz: Stadtbau GmbH Bamberg

Die Herausforderung

Die Stadtbau GmbH Bamberg möchte eigentlich die verfügbaren Dachflächen für die Erzegung von umweltfreundlichem Strom nutzen und den Eigentümern und Mietern ihres Gebäudekomplexes eine Versorgung mit dieser Energie ermöglichen. Die Investitionen in den Bau einer PV-Anlage und den Betrieb möchte sie aber nicht selbst übernehmen. Zudem möchte sie den Aufwand, der mit einer rechtssicheren Lieferung des Stroms aus der PV-Anlage an die Bewohner im Gebäude verbunden ist, vermeiden.

Die Lösung

Die Stadtwerke pachten die Dachflächen von der Stadtbau GmbH und errichten und betreiben auf ihre Kosten eine Photovoltaikanlage auf dem Objekt zur regenerativen, dezentralen Stromerzeugung. Sie übernehmen die Aufgaben des Messstellenbetreibers und damit alle damit verbunden Leistungen zum Betrieb der Kundenanlage (Zähleranlage nach § 3 – 24a EnWG). Die Bewohner im Objekt können mit dem Mieterstromtarif „bambergStrom daheim“ den mit der Photovoltaikanlage erzeugten Strom direkt im Gebäude nutzen (ergänzt um den zusätzlich benötigten Stromanteil aus dem Netz).

Leistungen

  • Prüfung der technischen Voraussetzungen, Projektierung und Planung der Tragekonstruktion für die Module, der elektrischen Installation und der Netzanbindung
  • Montage der PV-Module und der Peripheriekomponenten, inkl. Netzanbindung
  • Betrieb, Überwachung und Wartung der PV-Anlage
  • Betrieb / Messstellenbetrieb der Zähleranlage als Kundenanlage für das Mieterstromangebot
  • Angebot / Lieferung von Mieterstrom an die Bewohner / Nutzer des Gebäudes

Vertragsrahmen

  • Gestattungsvertrag für die Nutzung der Dachflächen (Zugang zu den Dachflächen und den zugehörigen technischen Einrichtungen der PV-Anlage). 
  • Nutzung der vom Gebäudeeigentümer nach Vorgabe der STEW (gem. VBEW-Messkozept) errichteten Zähleranlage als Kundenanlage für die Umsetzung des Mieterstrommodells
  • Mieterstromvertrag „bambergStrom daheim“ – mit den Stromkunden

Die Eckdaten der PV-Anlage

  • Anlagenleistung: 67,06 kWp
  • PV-Module aufgeständert montiert, freie Dachflächen mit extensiver Dachbegrünung
  • Prognostizierter Jahresertrag: ca. 65.000 kWh
  • Nutzung des erzeugten Stromes zur Versorgung der Bewohner im Gebäude (Mieterstrom-Kunden), Einspeisung des Überschuss-Stromes in das Netz der STEW

    Zeitrahmen

    • Abstimmung, Konzeption und Angebot: 07/2017 – 03/2018
    • Vertragsunterzeichnung: 04/2018
    • Installation der PV-Anlage: 12/2018 - 01/2019
    • Umsetzung des Mieterstrom-Modells mit Stromlieferung aus der PV-Anlage direkt an die Bewohner: 05 – 08/2019

    Die Lösung ist für uns perfekt: wir tragen aktiv zum lokalen Klimaschutz bei, ohne dass wir große Investitionen tätigen oder uns um den Anlagenbetrieb kümmern müssen. Und bei unseren Mietern treffen wir einen "grünen Nerv": 80 % der Bewohner nutzen den Ökostrom "bambergStrom daheim" von ihrem eigenen Dach im Rahmen des Mieterstrommodells.

    Foto von Klaus Wagner
    Ihr Ansprechpartner

    Klaus Wagner

    0951 77-2305
    klaus.wagner(at)stadtwerke-bamberg(dot)de